FLEISCH – ein saftiges Stück Lebenskraft

Knochenbrühe, “Bone Broth” – was ist das überhaupt?
Oktober 21, 2019
Feinkostsalate – jeden Tag frisch
November 11, 2019
 

FLEISCH, das wohl meist diskutierteste Nahrungsmittel

Um Verzehr oder Verzicht werden ganze Glaubensgemeinschaften aufgebaut. Wir Menschen sind Allesfresser, bei uns ist der komplette Organismus darauf ausgelegt, jegliche Art von Nahrung verwerten zu können - dies hat uns schon als Spezies seit Urzeiten einen erheblichen evolutionären Vorteil erbracht.

Unsere Entwicklung:

Die Entwicklung der Menschlichen Gehirnmasse erfordert eine erhebliche höhere Energiezufuhr als durch den Verzehr von Pflanzen möglich ist. Das Gehirn macht 2 % der Körpermasse aus, verbraucht aber 20% der Energie. So fand der Mensch schon früh heraus, dass er Eiweiß als Energielieferant benötigt. Zudem entdeckte er, dass durch Erhitzen und Braten die Nährstoffe vom menschlichen Körper effizienter und schneller aufgenommen werden können

Wissenswerte Vorteile von Fleisch:

Fleisch liefert Proteine von einer doppelt so hohen biologischen Wertigkeit wie zum Beispiel Nusseiweiß. Seine Aminosäurenmuster entsprechen dem Bedarf heranwachsender Menschen am besten - im Vergleich zu allen verfügbaren Eiweißquellen Daher ist es so Wichtig, dass Kinder für ihre Entwicklung Fleisch bekommen. Strahlende Kinderaugen, wenn Du ihnen ein Wienerle anbietest - es gibt kaum etwas schöneres für eine Verkäuferin

Gegarte Fleischzellen sind für uns beim Kauen viel einfacher aufzuschließen und die Inhaltsstoffe sind so besser vom Körper verwertbar. Bei Pflanzen, die ihre Zellen in Blätter oder Samen mit Zellwänden schützen, fällt es dem Körper deutlich schwerer. Ein weiterer Vorteil ist, das Fleisch die Nährstoffaufnahme aus parallel verzehrter pflanzlicher Kost verbessert. Bedeutet, essen wir ein Steak mit Salat - so werden dadurch die Vitamine und Nährstoffe vom Salat besser aufgenommen.

Jeden Tag Fleisch mit viel Soße oder Fleischsalat zu essen, ist natürlich keine gute Idee. Denn der Menschliche Stoffwechsel benötigt neben den Nährstoffen welche er durch Tierprodukte erhält, wie Zink, Vitamin B12 und das tierische Eisen, selbstverständlich auch wichtige pflanzliche Nährstoffe wie Vitamin C und diverse Sekundärstoffe. Wichtig ist, eine abwechslungsreiche Ernährung die "von allem etwas" beinhaltet.

"Was genau ist die biologische Wertigkeit":
Die biologische Wertigkeit ist ein Maß dafür, wie gut sich ein Protein aus der Nahrung in ein körpereigenes Protein umwandeln lässt.
Die Höhe der biologischen Wertigkeit von Eiweiß hängt im Wesentlichen von der Menge und dem Verhältnis essenzieller Aminosäuren ab. Je mehr ein Eiweiß dem menschlichen Körper gleicht, desto höher ist seine biologische Wertigkeit.Rindfleisch zum Beispiel hat eine biologische Wertigkeit von 92, Schweinefleisch von 85 Linsen liegen bei 60 und Erbsen bei 56.

Tierische Nahrungsmittel sind die einzige Quelle für das lebenswichtige Vitamin B12 welches im Fleisch perfekt konzentriert ist.

Wichtig ist es, sich für qualitativ gutes Fleisch zu entscheiden! Dieses dann bewusst zu essen und mit Genuss zu verzehren.

Tierische Nahrungsmittel sind die einzige Quelle für das lebenswichtige Vitamin B12, welches im Fleisch perfekt konzentriert ist.