Alle Jahre wieder

“Mitarbeiter bringen den Erfolg”
Dezember 4, 2019
Graues Fleisch = verdorbenes Fleisch?!
Januar 22, 2020
 

Weihnachten - eine Mammutaufgabe - Wir packens an

Wie das "Team Vogt" jedes Jahr aufs Neue eine absolute Bestleistung abliefert

"20.12 - können wir bei Ihnen SCHON für Weihnachten bestellen? NA KLAR!

Schon? - seit Ende Oktober stehen bei uns die Zeichen auf Weihnachten.
Die erste Phase - Organisieren, planen, testen. Welche Mengen brauchen wir voraussichtlich? Was wird dieses Jahr der "Renner" ? Genügend Material vorhanden? Alle Bestellfristen eingehalten?

WIR sind also schon ganz lange mit den Gedanken bei Weihnachten

Wir geben alle Vollgas - absolute Bestleistung von jedem Einzelnen!

 

Ohne eine ordentliche und gut vorbereitete Organisation würden wir wohl "untergehen" an Weihnachten.
Für einen aussenstehenden glaube ich wirklich schwer nachvollziehbar - woher denn auch ? Wir sind ja schon fast "alte Hasen" im Geschäft.

Unsere Saskia berichtet: "Eines werde ich auch nie vergessen. Vor 3-4 Jahren, damals als ich in Baden - Baden in der Filiale an Weihnachten war, ist uns ein Fehler unterlaufen. Wir hatten bei 5 Kunden vergessen die Gänse in der Produktion zu bestellen. Es ist einfach untergegangen. Ganz aufgeregt hab ich meinen Papa in der Produktion angerufen, erklärt was passiert ist - und er hat einfach gesagt : Kleine, mach dir keine Sorgen. Das kriegen wir hin.Ich besorg die 5 Gänse aufjedenfall noch!" Zitat Saskia Vogt

Von Jahr zu Jahr verbessert man sich, kann Fehler aus dem Vorjahr ausbessern. An den Erfahrungen wächst man.

22.12 - 11 Uhr / Könnte ich bei Ihnen noch eine Gans bestellen?
23.12 16 Uhr / Wir würden gerne noch Fondue Fleisch in Scheiben für den 24.12 bestellen

Kurzentschlossene - wir versuchen auch hier unser Bestes!

Dann gehts in die heiße Phase

Wir schreiben jede Bestellung von unseren Kunden ganz klassisch selbst auf. Jeder Kunde erhält eine Bestellnummer. Warum gibts keine Bestellformulare für Kunden?
Im Gespräch mit dem Kunden können wir gleich Unklarheiten klären.
Denn gibt ein Kunde einen Bestellung ab mit zum Beispiel: 500 g Rinderfondue 200g Kochschinken und 200 g Salami.
Müssen wir direkt 3 Fragen stellen : Fondue in Scheiben oder Würfel? Welcher Kochschinken und welche Salami?

Endspurt

Jede Filiale hat ca 500 - bis zu 1500 Bestellungen an Weihnachten für die Kunden zu richten.
Von Gans, Schweinefilet im Blätterteig bis zu Fondue in Würfel oder Scheiben
Fast alles ist Möglich

Jede Bestellung wird zuvor bearbeitet, dass benötigte Produkt wird für die Filiale in der Produktion hergestellt. Anschließend richten dann die Filialen die Bestellung fertig.
Klingt vom System her einfach, nur es darf eben nichts vergessen werden
Und wenn halt doch noch die 200g Cocktailsoße bei Frau Maier fehlen, musst du das extra markieren, in der Produktion nachbestellen.

Da passiert natürlich auch mal ein Fehler, es wird etwas vergessen oder man bekommt vielleicht das falsche Produkt. Sollte natürlich nicht vorkommen - aber wir sind halt alle nur Menschen - Fehler sind unvermeidbar.
<>br>
Der Ansturm kann kommen

Alles ist Fertig!
Das Kühlhaus hängt bis unters Dach voll - alles ist nach Bestellnummern geordnet. Und der erste Kunde - hat seine Nummer vergessen..

Aber auch das kriegen wir gemeistert :-)

An Weihnachten könnten wir das doppelte oder dreifache an Personal gebrauchen - nur wie soll das funktionieren? Jeder einzelne kann wahnsinnig Stolz auf seine Leistung und sein Können sein. Es laufen alle zu Bestleistungen auf um die Wünsche für unsere Kunden zu erfüllen

Wir freuen uns jedes Jahr auf diese Zeit, man weiß danach was man geschafft hat und hat sich die Weihnachtstage und die Ruhe „wirklich verdient“